Was sind die Ökosysteme von Mexiko?

Mexiko ist ein Land, das innerhalb der berücksichtigt wurde Liste von 17 Ländern auf der ganzen Welt, katalogisiert als Megadiversum, dessen Bedeutung ist, dass es eines der Gebiete ist, das die größte Artenvielfalt der Welt beherbergt, und dies liegt an seiner geografischen Lage, die für das Leben vieler Lebewesen wesentlich ist.

Nach Angaben der auf Umweltforschung im Land spezialisierten Einrichtungen wurde die Existenz von ungefähr 10 verschiedenen Arten von Ökosystemen genannt, von denen jede ihre unterschiedlichen Arten und besonderen Merkmale aufweist.

Um das Thema ein wenig zu verstehen, ist es notwendig, das Konzept und die Implikationen eines Ökosystems zu kennen, also kann man das sagen Die Definition des Begriffs ist ein bestimmtes Gebiet oder ein Teil des Landes, in dem verschiedene Lebewesen verschiedener Arten lebenNeben nicht lebenden biologischen Materialien wie Mineralien sind auch Boden, Klima und Temperatur beteiligt.

Ökosysteme werden als von großer Relevanz für das Gleichgewicht der Natur angesehen, obwohl sie für den Menschen aus einem anderen Blickwinkel betrachtet wurden, da in ihnen unterschiedliche Ressourcen von großem Wert gefunden werden können, weshalb sie selbst ausgebeutet wurden bis zu extremen Situationen, die die Existenz einiger Arten und des Ökosystems im Allgemeinen gefährden.

Die 10 in Mexiko gefundenen Ökosysteme

Folgendes wird angezeigt 10 Ökosysteme, die auf dem Territorium des wunderschönen mexikanischen Landes zu finden sind. Es sollte die große Artenvielfalt erwähnt werden, die in ihnen existiert, und aus diesem Grund wird es als ein megadiverses Land angesehen.

Trockene Wälder

Auch als Tropenwälder bekannt, die extrem widerstandsfähig gegen Dürrezeiten sind, da in diesen Gebieten das Klima normalerweise feuchter als normal ist. Das Aussehen ist veränderlich, da der Regen dazu neigt, die Vegetation merklich zu verändern. Die tropischen Wälder oder Trockenwälder befinden sich im Norden von Yucatan, in der pazifischen Küstenebene und in den Becken von Balsas.

Feuchter Dschungel

Diese mögen genau die trockenen Wälder Sie sind auch als tropische Wälder bekannt, obwohl Sie eine andere Vegetation als die zuvor beschriebene sehen können. Es wird gesagt, dass es in diesem Ökosystem die größte Anzahl von Säugetieren in Mexiko im Allgemeinen sowie die Vegetation gibt. Diese befinden sich im Südwesten des lateinamerikanischen Landes, von dem Experten große Bedenken haben, da es sich um ein Gebiet handelt, das sehr reich an Ressourcen ist, die im Industriesektor verwendet werden, und daher ein großer Teil davon verschwunden ist. , während 70% von dem, was übrig bleibt, in einem schlechten Zustand ist.

Küstenlagunen

Diese Lagunen sind für das mexikanische Ökosystem von großer Bedeutung, da Experten versichern, dass sie als Puffer für Naturphänomene dienen, die die Integrität des Landes gefährden könnten. Küstenlagunen sind geschlossene Meerwasserkörper, die sehr tief sein können, einige wurden sogar bis zu 50 Meter tief gesehen. Laut der letzten durchgeführten Volkszählung gibt es im gesamten Gebiet rund 125 Lagunen dieses Stils.

Bewölkte Wälder

Nebelwälder sind für die Vitalität vieler endemischer Pflanzenarten in Mexiko von großer Bedeutung, und derzeit gibt es große Bedenken, da etwa die Hälfte dieses gesamten Ökosystems durch die Ausbeutung natürlicher Ressourcen verloren gegangen ist. Dieses Ökosystem beherbergt auch ungefähr 10% aller bestehenden Pflanzen in Mexiko und bedeckt 1% des gesamten Landes.

Gemäßigte Wälder

Diese Wälder gelten als die schönsten Ökosysteme, die es auf der ganzen Welt geben kann, und in diesem speziellen Ökosystem gibt es mindestens die Hälfte aller Kiefernarten der Welt mit insgesamt 50 verschiedenen in ihrer gesamten Ausdehnung Es ist die Heimat von mehr als 7 verschiedenen Pflanzenarten, obwohl es nicht von der Zerstörung befreit ist, da geschätzt wird, dass mindestens 20% davon zerstört werden. Gemäßigte Wälder bedecken 16% des gesamten Territoriums Mexikos.

Grasland

Im Grasland kann menschliche Arbeit in großen Mengen beobachtet werden, da es sich um leicht zugängliche Bereiche für Aktivitäten wie Viehzucht und Landwirtschaft handelt. Die häufigsten Pflanzenarten in diesen Gebieten sind Sträucher und kleine Bäume, und es ist auch die Heimat einer großen Vielfalt von Tierarten. Diese befindet sich im Nordwesten des Landes und bedeckt ungefähr 6% des gesamten Territoriums.

Mangroven

Mangroven sind Ökosysteme, die in einer unglaublichen Anzahl von 125 Ländern auf der ganzen Welt beobachtet werden können. Sie dienen als Schutz an den Küsten derer, die das Privileg haben, sie zu besitzen. Sie sind auch ein visuelles Spektakel, das alle Menschen gerne sehen, wofür haben viel touristischen Wert. Mexiko gehört zu den ersten vier Ländern mit der größten Häufigkeit dieser Ökosysteme, obwohl das dieses Landes durch die Ausbeutung der Küstenressourcen gefährdet ist.

Korallenriffe

Korallenriffe sind im Ozean vorkommende Ökosysteme, in denen eine große Anzahl von Wassertierarten beheimatet ist und die gleichzeitig vielen von ihnen Schutz bieten. In Mexiko wird das geschätzt Es gibt mindestens 10% aller Riffarten auf der Welt und an seinen Küsten, insbesondere im Golf von Mexiko und in der Karibik, kann das mesoamerikanische Riff festgestellt werden, das die zweitgrößte Struktur dieses Stils auf der ganzen Welt darstellt, so dass es für alle Besucher einen unübertroffenen touristischen Wert hat sind neugierig zu sehen. Leider ist dieses Ökosystem nicht vor der Ausbeutung von Ressourcen oder der Verschmutzung gerettet, und mehreren Studien zufolge wurde gezeigt, dass diese Korallen nach und nach zerstört werden.

Schrubben

In Mexiko gibt es eine große Population von Kakteenpflanzen, und dies liegt daran, dass die als Gestrüpp bekannten Ökosysteme die vorherrschenden auf dem Territorium sind und in ihnen eine große Anzahl von Kaktusarten zu sehen ist, die sogar einen großen Teil der Kultur des Landes ausmachen. sowohl historisch als auch gastronomisch, weil in Mexiko normalerweise eine große Anzahl von Gerichten serviert wird, die von diesen Pflanzen begleitet werden oder die sie als Hauptgericht verwenden.

Riesige Seetangwälder

Wie Korallenriffe sind diese Ökosysteme aquatisch und kommen im Golf von Mexiko und in der Karibik vor. Dies sind Orte, an denen Algen wachsen und Höhen erreichen können, die nicht sehr glaubwürdig sind, aber existieren, da die Algen eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen können und eine große Anzahl von Meeresspezies beheimatet sind. Diese großen Algen dienen als Schutzbarriere für viele Arten und das Meeresgebiet und sind für ihre Existenz von großer Bedeutung.

Alle Die Ökosysteme Mexikos sind wirklich wichtig für das Leben, das sie beherbergen aber leider wollte der mensch die ressourcen nutzen, um sich zu bereichern und ein riesiges vermögen zu verdienen, aber heute Es wurden Institutionen geschaffen, die diese Gebiete des Landes schützen wollen damit sie nicht am Boden zerstört werden, weil viele einen großen Teil ihres Territoriums durch Verschmutzung und Übernutzung verloren haben


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.