Laissez-Faire-Führung

Laissez-Faire-Führung

Mach was du willst, aber mach es richtig ... Dies wäre das Grundprinzip der Laissez-Faire-Art von Führung. Wenn es bei autoritärer Führung um starre Kontrolle und strenge Regeln in einem Arbeitsumfeld geht, ist Laissez-Faire-Führung genau das Gegenteil.

Der Begriff ist französisch und bedeutet übersetzt: "lass es sein" oder "lass es in Ruhe". Führungskräfte, die sich diesem Stil anschließen, glauben daran, fähige Teams aufzubauen und sie dann arbeiten zu lassen. Den Mitarbeitern wird vertraut, dass sie ihre Arbeit auf eine Weise ausführen, die für sie sinnvoll ist.

Die Arbeitnehmer haben die größtmögliche Wahlfreiheit bei der Herangehensweise an Projekte und Aufgaben am Arbeitsplatz, und im traditionellen Sinne fehlen Führungskräfte im Arbeitsleben der Arbeitnehmer. Wie bei vielen anderen Führungsstilen ist jedoch Der Führer kann immer noch wichtige Entscheidungen treffen.

Verwandte Artikel:
Die wichtigsten Arten der Führung

Grundprinzipien der Laissez-Faire-Führung

Als nächstes werden wir Ihnen einige der wichtigsten Prinzipien dieser Art von Führung erklären, damit Sie besser verstehen, was es ist.

Laissez-Faire-Führung

5 Top-Prinzipien von Laissez-Faire-Führungskräften

  1. Ein strikter Hands-Off-Ansatz. Laissez-faire-Führer sind da, um ihren Arbeitern die Werkzeuge zu geben, die sie zur Lösung ihrer eigenen Probleme benötigen. Sie versuchen nicht, die Gruppe in eine bestimmte Richtung zu lenken, sondern ermöglichen ihnen, ihre Ziele und Kriterien für die Entscheidungsfindung festzulegen.
  2. Lehre und Unterstützung. Führungskräfte überlassen ihren Mitarbeitern viel Verantwortung. Infolgedessen sind sie sehr besorgt über die Erfahrung und das Bildungsniveau der Mitarbeiter. Daher werden viele Laissez-Faire-Führungskräfte die Unterstützungsrolle übernehmen und die Schulungen, Bildungschancen und Ressourcen bereitstellen, die die Arbeitnehmer benötigen, um Entscheidungen zu treffen und zu treffen.
  3. Vertrauen Sie denen, die eingestellt haben. Laissez-faire-Führungskräfte sind nachlässig in ihrem Ansatz, aber dies ist nicht mit Nachlässigkeit zu verwechseln - sie legen großen Wert auf die Teamführung und zeigen dies, indem sie die besten Leute für den Job einstellen. Sie suchen diejenigen mit spezialisierter Erfahrung in den Aufgaben, die ihnen zugewiesen werden. Daher haben diese Führungskräfte das Gefühl, ein Team zu haben, dem sie vertrauen können, weil sie das jeweilige Talent ausgewählt haben.
  4. Entscheidungen bleiben den Mitarbeitern überlassen. Laissez-faire-Führungskräfte erkennen an, wie wichtig es ist, die richtigen Leute einzustellen, weil diese Leute die Entscheidungen darüber treffen, wie sie arbeiten. Führungskräfte übernehmen die Rolle der Unterstützung und helfen Mitarbeitern, sich zu treffen, um sich oder andere über Entscheidungen zu beraten. Sie fungieren bei Bedarf als Berater und Mentoren.
  5. Bequem mit Insekten. Führungskräfte von Laissez-faire schaffen ein kreatives Umfeld, in dem es für Mitarbeiter in Ordnung ist, Fehler beim Streben nach Innovation zu machen. Die Mitarbeiter fühlen sich wohl, wenn sie wissen, dass sie Innovationen frei verfolgen können, da sie keinen Verweis auf Fehler erhalten. Anstatt dass alles darauf beruht, "es richtig zu machen", verlagert sich die Atmosphäre zum Lernen.
Verwandte Artikel:
Achtsamkeit zur Verbesserung der Führung

Die Qualitäten der Laissez-Faire-Führungskräfte

Nicht alle Führungskräfte oder Führungspositionen in Unternehmen dienen dieser Art von Führung. Es braucht Mut dafür.

Menschen, die in der Lage sind, diese Art von Führung auszuführen, teilen bestimmte Eigenschaften, die sie gültig machen:

  • Laissez-faire-Führer sind gut darin, Mitgefühl zu zeigen und das Gesamtbild im Blick zu behalten.
  • Sie sind einfallsreich und kreativ im Umgang mit Situationen.
  • Sie sind gut darin, das zu nutzen, was sie haben, Technologien zu nutzen und Probleme kreativ zu lösen.
  • Diese Führungskräfte eignen sich hervorragend für die Teambildung. Sie suchen die Besten und Klügsten und leisten ihren Beitrag, indem sie prüfen, ob jemand in ihrer Umgebung arbeiten würde.
  • Infolgedessen können sie dem charismatischen Führer eine Seite abnehmen, um andere zu inspirieren, ein Teil dessen zu sein, was sie tun.

Insgesamt Laissez-Faire-Führer sind selbstbewusste und nachdenkliche Menschen das bringt diese Qualitäten zur Führung.

Die Vor- und Nachteile der Laissez-Faire-Führung

Die Qualitäten dieses Führungsstils können insbesondere für die Mitarbeiter positiv erscheinen. jedochEs gibt einige Elemente, die Führungskräfte und ihre Untergebenen berücksichtigen sollten, wenn sie sich entscheiden, diesen Stil umzusetzen.

Die Vorteile

Geben Sie den Mitarbeitern die Chance, erfolgreich zu sein. Dieser Führungsstil gibt ihnen die Möglichkeit zu zeigen, was sie können. 

Laissez-Faire-Führung

Wenn Sie schon immer eine neue Idee ausprobieren oder an einem bestimmten Projekt zusammenarbeiten wollten, Dieser Stil gibt ihnen die Möglichkeit dazu. Die Hauptvorteile sind:

  • Eine befreiende Atmosphäre. Die Mitarbeiter schätzen die Autonomie des Arbeitsplatzes. Chefs vertrauen ihren Mitarbeitern, damit sie ihre Arbeitsumgebung kontrollieren können. Für hochqualifizierte Mitarbeiter, die sich ihrer Arbeit widmen, kann dieser Führungsstil eine großartige Möglichkeit sein, ihre Talente zu erkennen.
  • Es kann neue Ideen ermöglichen. Das Unternehmen kann erheblich von der Laissez-Faire-Führung profitieren. Wenn Mitarbeiter die Möglichkeit haben, kreativ zu sein und neue Ideen zu entwickeln, kann dies der Organisation zugute kommen. Diese Ideen können dazu beitragen, bessere Prozesse, Richtlinien oder ein optimierteres Arbeitsumfeld für alle zu fördern. Hochtalentierten Menschen die Möglichkeit zu geben, ihren regulären Arbeitstag zu unterbrechen, um Probleme zu lösen, kann allen zugute kommen.
  • Befreien Sie den Leiter, sich auf andere Themen zu konzentrieren. Wenn Führungskräfte nicht immer die Mitarbeiter im Auge behalten und ständig beraten müssen, können sie sich auf andere relevante Angelegenheiten einlassen. Führungskräfte, die Mikromanagement betreiben, sind möglicherweise nicht in der Lage, die Managementaufgaben zu erfüllen, die ihre Aufmerksamkeit erfordern. Führungskräfte von Laissez-faire vermeiden dieses Problem, indem sie den Mitarbeitern ermöglichen, die Arbeit zu erledigen, die sie benötigen, damit sie mit dringlicheren Situationen umgehen können.
  • Schnellere Entscheidungsfindung. Da es kein Mikromanagement gibt, müssen die Mitarbeiter nicht bei jedem kleinen Schritt auf das Feedback des Managements warten. In einem schnelllebigen Arbeitsumfeld bedeutet dies, dass die Frustration, von jedem ein "Ja" zu benötigen, nicht vorhanden ist.
Verwandte Artikel:
Merkmale der Transformationsführung

Die Nachteile

Wie bei allem hat diese Art der Führung, die a priori alle Vorteile zu sein scheint, auch eine Reihe von Nachteilen, die berücksichtigt werden müssen.

  • Mangelnde Klarheit der Rollen. Es kann vorkommen, dass Mitarbeiter nicht wissen, was von ihnen erwartet wird. Wenn Sie ein neues Projekt starten, gibt ein Laissez-Faire-Leiter möglicherweise nicht alle Details an, die für den Start von Teams erforderlich sind. Daher können Mitarbeiter frustriert sein, wenn sie nicht wissen, was sie erreichen sollen.
  • Möglicherweise kann nicht jeder die Verantwortung für diesen Stil übernehmen. Einige Mitarbeiter können diese Methode nutzen und kritische Fristen lockern oder verpassen. Andere verstoßen möglicherweise nicht gegen die Regeln, benötigen jedoch mehr Anleitung als ihnen gegeben wird. Laissez-faire-Führungskräfte können nur mit einem bestimmten Persönlichkeitstyp arbeiten, der mit dieser Arbeitsweise vertraut ist. Nicht alle sind es wert.

Laissez-Faire-Führung

  • Gleichgültigkeit. In Anbetracht der Tatsache, dass Führungskräfte sich aufgrund ihrer mangelnden Teilnahme an alltäglichen Ereignissen nicht um Arbeit kümmern, könnten die Arbeitnehmer dieselbe Haltung einnehmen. Laissez-faire-Führer scheinen gleichgültig und unbesorgt über die Ereignisse zu sein, mit denen sie umgehen sollen. Für einen erfolgreichen Laissez-Faire-Führer ist es wichtig, ein gesundes Maß an Engagement aufrechtzuerhalten, in der Regel durch Anleitung und Beratung.
  • Eine Zunahme von Konflikten. Ohne eine leitende Stimme könnten verschiedene Gruppen von Mitarbeitern in abteilungsübergreifende Konflikte verwickelt werden. Die Mitarbeiter können beginnen, in ihrem eigenen Interesse zu handeln und um Ressourcen zu kämpfen. Ohne etwas, um diese Streitigkeiten zu lösen, könnten die Abteilungen ins Chaos geraten.
  • Mangel an Verantwortung. Während diese Leiter die Verantwortung für die Gruppe übernehmen sollen, können einige dies als Mittel nutzen, um sich ihrer Verantwortung für die Ergebnisse zu entziehen. Infolgedessen könnten die Mitarbeiter die Hauptschuld für ungünstige Probleme tragen, was ihnen Angst macht, etwas Neues auszuprobieren. Eine produktive Laissez-Faire-Führung ist möglich, wenn der Laissez-Faire-Führer Verantwortung übernimmt und Fehler akzeptiert.

Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.