Die Auswirkungen neuer Technologien auf die Bildung

Babys und neue Technologien

Wir können das Unvermeidliche nicht vermeiden, und dies hat viel damit zu tun, wie sich neue Technologien auf die Bildung von Millionen von Kindern auf der ganzen Welt auswirken. Neue Technologien sind in die Häuser eingedrungen, um zu bleiben, ebenso wie das Leben von Millionen von Menschen. Es ist unvermeidlich und um vorwärts zu kommen, muss man sich darauf einstellen.

Wie wirkt sich Technologie auf das Lernen der Schüler aus? Es gibt Experten, die der Meinung sind, dass neue Technologien nur eine Ablenkung beim Lehren und Lernen darstellen und daher keine gute Option für die Integration in die Klassenzimmer darstellen.

Die Kraft der Geräte

Die Realität ist, dass neue Technologien viel mehr als eine Ressource sind, nur wenn Sie wissen, wie man sie gut einsetzt. Lehrer können die Kraft (und Motivation) digitaler Ressourcen, Apps und Tools nutzen, um das Engagement zu steigern, die Zusammenarbeit zu fördern und Innovationen voranzutreiben und Verbesserung des Lernens der Schüler innerhalb des Bildungssystems.

Babys und neue Technologien

Es ist zu berücksichtigen, dass die Bildungstechnologie selbst kein effektives Lernen lehrt oder ermöglicht. Es erfordert einen Leitfaden (der Lehrer, Lehrer oder Erzieher) und einen Zweck (Bildungsziele). Darüber hinaus erfordert seine Verwendung Anstrengungen und Strategien, um es effektiv als Lehrmaterial oder Werkzeug zu nutzen. Mit einer guten Absicht und guten Zielen gesetzt, Neue Technologien können sich sehr positiv auf das Lernen der Schüler im Klassenzimmer auswirken.

Bei richtiger Anwendung können Lehrer, Lehrer, Pädagogen ... diese Ressource optimal nutzen, da sie nicht nur die Schüler motiviert, sondern auch dazu beiträgt, ihr Lernen voranzutreiben, da neue Technologien zunehmend in die Gesellschaft integriert werden.

Welche Auswirkungen haben neue Technologien auf die Bildung?

Als nächstes werden wir Ihnen einige der Auswirkungen neuer Technologien auf die Bildung erläutern und erläutern, wie sowohl Lehrer als auch Schüler davon profitieren können.

Zugriff auf Ressourcen

Der ständige Zugriff auf das Internet ist bereits eine Möglichkeit, Ressourcen ständig zu stoppen. Internet zu haben bedeutet, jederzeit Zugang zu Informationen zu haben. Sie können fast alles im Internet finden, oder wie viele Experten scherzhaft sagen: "Wenn es nicht im Internet ist, existiert es nicht."

Babys und neue Technologien

Die Schüler haben Zugriff auf alle Informationen im Internet, was das Lernen erleichtert. Es ist jedoch erforderlich, dieses Tool ordnungsgemäß zu verwenden, damit die Schüler nicht "unter das Gesetz des Mindestaufwands" fallen. Es ist notwendig, Richtlinien festzulegen, damit die Schüler ihre Fähigkeiten für ihre Ausbildung nutzen können. Die Schüler benötigen Anweisungen, um die erforderlichen Ressourcen zu finden, und vor allem: um zu lernen, wie man die gefundenen Informationen organisiert.

Online-Gruppen

Die Schüler können auch von Online-Lerngruppen profitieren, um ihr Lernen zu ergänzen, indem sie sich mit anderen Menschen im Internet verbinden und sogar in Echtzeit virtuellen Communities beitreten. Sie können auch an einer Gruppenprojektzusammenarbeit mit Tools wie Wikipedia oder Anwendungen beteiligt sein mit seiner Speicherkapazität in einer Cloud, auf die mehr als ein Schüler mit den richtigen Registrierungsdaten zugreifen kann.

Pädagogen können den Zugriff auf Lernmaterial in der Cloud oder auf der Plattform bereitstellen, auf die die Schüler zugreifen können. Durch die Erstellung von Portalen über Lernmanagementsysteme können die Schüler einfacher lernen und bequemer lernen, auch wenn sie nicht in der Schule sind, z in einer Bibliothek mit Internetzugang oder zu Hause. Zur Zeit, Blended Learning ist in jedem Bildungszentrum üblich: eine Mischung aus Klassenzimmertechnologie und persönlichem Lernen.

Verbessern Sie die Motivation der Schüler

Studenten mögen neue Technologien und das ist eine Tatsache. Es hilft ihnen nicht nur, das Lernen leichter und mit einer größeren Interaktion zu fühlen, sondern es motiviert auch alle. Neue Technologien und insbesondere in diesem Fall die Bildungstechnologie werden das Lernen interaktiver und kollaborativer machen, was die Schüler zweifellos dazu motiviert, besser am gesamten Lehr- und Lernprozess teilzunehmen.

Anstatt sich zu merken, was sie lernen und verinnerlichen müssen, Sie verinnerlichen es auf andere Weise: Dinge tun, in die Praxis umsetzen, was sie tun wollen. Dies kann so einfach sein wie die Teilnahme an Gruppengesprächen oder an interaktiven Spielen, obwohl die Optionen in dieser virtuellen Welt viel breiter sein können.

Babys und neue Technologien

Sie interagieren mit dem Lernen

Nach dem vorherigen Punkt muss das Lernen für den Schüler attraktiv sein, damit es in Bezug auf neue Technologien wirklich interaktiv ist. Zum Beispiel ist das Rechnen am Computer dasselbe wie das Rechnen auf Papier mit einem Stift ... Aber es ist völlig anders, viel motivierender und mit den gleichen Bildungszielen, es mit Augmented Reality zu tun, um den Geist mit einem Ballspiel herauszufordern.

Für einige Schüler bietet die Fähigkeit, durch Interaktivität zu lernen, eine bessere Lernerfahrung. Dies hilft ihnen, Lernkonzepte viel früher und besser zu verinnerlichen und akademische Ziele effektiver zu erreichen.

Die Möglichkeiten sind endlos

Aber nicht alles ist nur für Studenten von Vorteil. Auch die Lehrer schneiden in all dem gut ab, da die Arbeitsmöglichkeiten dank neuer Technologien endlos sind. Sie müssen nur eine kreative Denkweise haben, um diese Ressourcen in ihrem täglichen Leben im Klassenzimmer nutzen zu können.

Von der Verwendung von Simulationswerkzeugen zur Demonstration des Ausbruchs eines Vulkans bis zur Verwendung der virtuellen Realität zum Üben medizinischer Verfahren an der medizinischen Universität.

Da immer mehr Schulen virtuelle Realität in den Unterricht bringen, beispielsweise im Universitätsmedizinunterricht, finden es die Schüler am effektivsten, komplexe Themen wie Anatomie zu lernen, Dinge, die einfacher zu tun sind. Lernen durch Handeln und nicht nur durch Theorie. Die von der Praxis begleitete Theorie ist immer eine bessere Verbesserung des Lernens bei Schülern jeden Alters.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.