Wie man ein Psychiater ist - Was man studiert, Funktionen und Gehalt

Psychiater sind die Ärzte, die für das Studium von psychischen Störungen zuständig sind die das Gehirn betreffen, um sie zu diagnostizieren, zu bewerten, zu verhindern und zu behandeln. Manche Menschen fragen sich, wie man ein Psychiater ist, weil sie wissen wollen, was sie zum Lernen brauchen. Deshalb werden wir uns im Folgenden so detailliert wie möglich mit dem Thema befassen.

Innerhalb der Psychiatrie finden wir verschiedene Zweige wie Psychopathologie, Psychopharmakologie und Sexologie. Was wir auch später erklären werden und auch, wie wir sie studieren werden.

Finden Sie heraus, wie Sie Psychiater werden können

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, ist es an keiner Universität möglich, einen Abschluss in Psychiatrie zu machen (im Gegensatz zu Psychologie). Dies bedeutet, dass es nicht möglich ist, sich speziell als Psychiater ausbilden zu lassen. Eigentlich ist dies ein Aufbaustudium oder eine Spezialität, die wir nach Abschluss des Medizinstudiums machen müssen.

Was soll ich lernen?

Medizin sollte hauptsächlich deshalb studiert werden, weil wir Kenntnisse über den Körper und die Gesundheit im Allgemeinen erwerben müssen. für später spezialisiert auf psychische GesundheitHier wird die Psychiatrie sowohl die biologischen Faktoren des Körpers als auch die psychologischen, anthropologischen und soziokulturellen Faktoren kombinieren, um psychische Erkrankungen und die Auswirkungen auf das Verhalten von Personen zu untersuchen, die biochemisch und umweltbedingt sind.

Mit wenigen Worten, der Weg, dem Sie zumindest in Spanien folgen müssen, ist folgender:

  • Studieren und beenden Sie ein Medizinstudium, das sechs Jahre dauert.
  • Ausbildung zum Psychiater, eine Spezialität, die vier Jahre dauert. Während dieser Zeit werden Praktika und Aufenthalte abgehalten.
  • Beende die Ausbildung in Psychiatrie.

Hinweis: Bei der Auswahl der Art von Psychiater, die Sie sein möchten, haben Sie die Wahl zwischen klinischen, forensischen, biologischen und geriatrischen Kinderpsychiatern.

Psychiaterfunktionen

Welche Funktionen erfüllt ein Psychiater?

Die Rolle des Psychiaters ist, wie wir bereits erwähnt haben, die folgende psychische Störungen studieren dieses Wissen bei der Behandlung, Diagnose und Vorbeugung derselben zu nutzen. Gleichzeitig haben sie im Gegensatz zu Psychologen die Möglichkeit, den Patienten sowohl physisch als auch psychisch zu diagnostizieren. Neben der Möglichkeit, Labortests zu bestellen und Medikamente zu rezitieren.

  • Entwicklung und Entwicklung verschiedener Methoden, die die Diagnose und Therapie von Personen mit einer psychischen Erkrankung oder Störung ermöglichen.
  • Es kann Verhaltensstörungen vorbeugen und behandeln.
  • Biomedizinische Forschung betreiben.
  • Sie können direkte Hilfe leisten.

Psychiatrie ist für Menschen, die wollen Menschen mit psychischen Störungen helfen oder ähnliche Bedingungen; Dies sollte für den Studenten ebenso von Interesse sein wie Medizin und Gesundheit.

Wie unterscheidet sich ein Psychologe von einem Psychiater?

wie man ein Psychiater ist

Psychiatrie und Psychologie arbeiten gelegentlich zusammen. Obwohl beide Karrieren ähnlich erscheinen, weisen sie tatsächlich mehrere Unterschiede auf. Wenn du wissen willst wie man ein Psychiater istEs ist auch wichtig zu wissen, wie es sich von der Psychiatrie unterscheidet, um Verwirrung zu vermeiden.

  • Ein Psychologe ist dafür verantwortlich, das Verhalten eines Individuums zu untersuchen. während der Psychiater psychische Störungen verhindert, diagnostiziert und behandelt.
  • Der Psychiater hat die Möglichkeit von verschreiben ihren Patienten Medikamente verschiedene Störungen zu behandeln; Während der Psychologe nur sein Wissen und seine Techniken einsetzen sollte, um den Patienten zu helfen, muss möglicherweise mit dem Psychiater zusammengearbeitet werden, um es mit Medikamenten zu behandeln.

Kurz gesagt, es handelt sich um zwei verschiedene Berufe mit unterschiedlichen Zielen. Sie arbeiten jedoch zusammen, wenn der Patient sowohl Verhaltenstherapien als auch den Einsatz von Medikamenten benötigt, wenn der Ursprung der Störung biologisch ist.

 

An welchen Universitäten soll man studieren, um Psychiater zu werden?

Wie bereits erwähnt, müssen Sie zuerst Medizin studieren und dann eine Ausbildung in Psychiatrie absolvieren. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die herausragendsten Universitäten in Spanien in dieser Karriere:

  • Autonome Universität Madrid.
  • Universidad Complutense de Madrid.
  • Universität von Navarra
  • Autonome Universität von Barcelona.
  • Universität von Barcelona.

Wie hoch ist das Gehalt eines Psychiaters und wie ist seine Beschäftigungssituation?

Je nach Land kann das Gehalt erheblich variieren. Darüber hinaus ist es möglich, mehr oder weniger Geld zu verdienen, unabhängig davon, ob der Psychiater ein Büro hat oder nicht. In Spanien ist die Gehalt eines Psychiaters Es sind ungefähr 37.000 € brutto pro Jahr.

In Bezug auf die Beschäftigungssituation ist dies ein Beruf mit einem guten Gehalt und einer niedrigen Arbeitslosenquote. Aufgrund der Zunahme von Patienten mit psychischen Störungen oder Problemen sind Psychiater in verschiedenen Bereichen wie der öffentlichen Gesundheit, wissenschaftlichen Forschung oder Studien sowie in öffentlichen und privaten Einrichtungen sehr gefragt.

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser informative Artikel über das Werden eines Psychiaters gefallen hat. Wenn Sie etwas beitragen oder konsultieren möchten, vergessen Sie nicht, das Kommentarfeld zu verwenden. Schließlich können Sie uns helfen, indem Sie den Eintrag in Ihren sozialen Netzwerken teilen. Möglicherweise hat jemand anderes ein Interesse daran, diesen interessanten Beruf zu studieren.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Einen Kommentar, hinterlasse deinen

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.

  1.   nein pasillas sagte

    Hallo, ich möchte Sie nur fragen, ob Sie diese Kurse online belegen können. Vielen Dank