Wie man zu Hause Yoga macht und die Erfahrung genießt

praktiziere Yoga zu Hause und fühle dich besser

Das Üben von Yoga ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Körper und Geist sanft zu stärken und sich mit Ihrem inneren Selbst zu verbinden. Immer mehr Menschen genießen die Vorteile von Yoga und erkennen, wie gut dieser Sport für ihre körperliche und geistige Gesundheit ist. Es gibt Menschen, die das Praktizieren von Yoga aufgeben, weil sie keine Zeit haben, ins Fitnessstudio oder in Klassen zu gehen, in denen sie diese Disziplin unterrichten.

Eigentlich müssen Sie nicht weiter von zu Hause weg. Yoga kann in Ihrem eigenen Zuhause praktiziert werden, ohne sich zu beeilen und sich so zu organisieren, wie es Ihnen am besten passt. Um ein Yoga-Liebhaber zu werden, müssen Sie es täglich üben und es wird immer einfacher und Sie werden mehr von all seinen Vorteilen genießen. Sie werden nach und nach einen tiefen Frieden finden. Wenn Sie denken, dass cEs kann schwierig für Sie sein, Yoga zu praktizieren. Befolgen Sie diese Tipps und beginnen Sie Ihren Weg.

Finden Sie einen bequemen Platz in Ihrem Zuhause

Wenn Sie ein Zimmer in Ihrem Haus haben, das Sie nicht nutzen können, ist es praktisch ... Wenn Sie jedoch keinen zusätzlichen Platz haben, machen Sie sich keine Sorgen, da Sie flexibel bei der Erstellung des Raums sein können wo du Yoga praktizieren willst. Versuchen Sie, einen Ort in Ihrem Zuhause zu finden, der ruhig und still ist und an dem Sie so viel Platz wie möglich haben. Wenn es neben der Wand ist, umso besser. Die Wand wird eine gute Stütze für einige Posen sein.

Ideen für das Üben von Yoga zu Hause

Sie können eine angenehmere Atmosphäre schaffen, indem Sie Kerzen um sich herum hinzufügen und sogar Weihrauch anzünden. Diese Zubehörteile sind nur Extras für die Umwelt, sie sind in keiner Weise notwendig, um sie üben zu können. Sie können überall Yoga machen, solange Sie genügend Platz um sich herum haben, ohne über Tische, Stühle usw. zu stolpern.

Holen Sie sich Ihr Yoga-Zubehör

Um Yoga zu machen, benötigen Sie eine Matte, die diesem Zweck gewidmet ist. Wenn sie rutschfest ist, ist sie viel besser. Auf dem heutigen Markt finden Sie viele Matten und Matten, um Yoga zu machen. Es lohnt sich, ein wenig mehr zu bezahlen und eine zu kaufen, die von guter Qualität ist und Ihren Bedürfnissen entspricht, damit sie auch lange hält.

Sie können auch ein Kissen und Decken verwenden. Welches Sie mehr oder weniger Zubehör verwenden, hängt von den Übungen ab, die Sie machen. In Wirklichkeit ist das Wichtigste jedoch die rutschfeste Matte oder Matte.

Verletzungen vermeiden

Sicherheit ist in allen Fällen das Wichtigste. Sie müssen immer auf Ihre Grenzen achten und sich der gefährdeten Bereiche Ihres Körpers bewusst sein. Besonders gefährdete Bereiche im Yoga sind Knie, Hüften, Wirbelsäule und Nacken. Wenn Sie während der Yoga-Übung schmerzhafte Empfindungen bemerken, müssen Sie anhalten, die Bewegung mildern und diese Haltung verlassen, wenn es das ist, was Sie brauchen. Erzwingen Sie niemals Ihren Körper und machen Sie keine Bewegungen, mit denen Sie sich unwohl fühlen.

verschiedene Haltungen, um zu Hause Yoga zu praktizieren

Bevor Sie Yoga machen, müssen Sie Ihren Körper und vor allem aufwärmen, bevor Sie mit fortgeschritteneren Körperhaltungen beginnen. Sie sollten immer überprüfen, ob die Haltung für Sie geeignet ist. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie zwischen Posen wechseln oder wenn Sie sich in Posen nach innen oder außen bewegen. Derzeit besteht ein potenzielles Verletzungsrisiko, und normalerweise wird weniger Aufmerksamkeit geschenkt, wenn es mehr sein sollte.

Nehmen Sie Yoga in Ihr Leben auf

Damit Sie Yoga in Ihr Leben aufnehmen können, müssen Sie es als eine Eigenschaft auf die Leiter Ihrer täglichen Aufgaben setzen. Wenn Sie es nicht zu einer Priorität machen, wird es Tage geben, an denen Sie ihm einfach nicht die Bedeutung geben, die es hat, und es beiseite legen. Schreiben Sie jeden Tag in Ihr Tagebuch, wann Sie anfangen werden, Yoga zu machen, und machen Sie es dann einfach!

Denken Sie daran, je mehr Sie Yoga praktizieren, desto mehr müssen Sie es tun und desto mehr lernen Sie zu erkennen, was Ihr Körper und Geist zu unterschiedlichen Zeiten brauchen. Wenn Sie die Kurse online sehen, denken Sie daran, dass es keinen perfekten Unterricht gibt. Die Perfektion der Sitzung muss von Ihnen durchgeführt werden, indem Sie alles an Ihren Körper und Ihre Bedürfnisse anpassen.

Es ist wichtig, dass Sie einen Lehrer und die Dauer des Unterrichts auswählen, die Ihren Bedürfnissen und Routinen am besten entspricht. Übe, auf deine Bewegungen zu achten und denke daran, dass du die Reaktionen deines Körpers beobachtest, wenn es einen Teil gibt, den du nicht magst. Die Art und Weise, wie Sie auf die Matte reagieren, ist die Art und Weise, wie Sie im Alltag reagieren, auf alle Widrigkeiten, die Ihnen in den Weg kommen. Im täglichen Leben auch Sie Sie werden auf Situationen stoßen, die Sie nicht mögen, und Sie müssen sich entscheiden, sich zu ändern und vorwärts zu gehen oder dort zu bleiben, wo Sie sind.

Mit der Zeit und Übung werden Sie lernen, nicht mehr Widerstand zu leisten, und Sie werden in der Lage sein, Dinge zu ändern. Wenden Sie diese Perspektive in Ihrem Leben außerhalb der Matte an. Der Frieden, der entsteht, wenn man in der Lage ist, Dinge zu akzeptieren und zu wissen, dass man sich verbessern kann, wenn man will ... er verändert Sie von innen in vielen Aspekten.

Mach es regelmäßig

Wenn Sie keine Zeit haben, können Sie es einmal pro Woche tun, es ist besser, es dreimal pro Woche zu tun und es jeden Tag zu tun, es ist wunderbar! Eigentlich muss man den Weg finden, der wirklich für Sie funktioniert. Sie müssen lernen, Ziele zu erreichen, und sich beispielsweise das Ziel setzen, dreimal pro Woche zu üben.

Komplizierte Yoga-Pose zu Hause zu tun

Wenn Sie dies tun, können Sie stolz sein und sich ein weiteres Ziel setzen, dies beispielsweise an 5 Tagen in der Woche zu tun. Wenn Sie dies nicht tun, werden Sie sich schlecht fühlen, und wenn ja, liegt es daran, dass es zu viel für Ihre Verfügbarkeit ist und Sie es reduzieren müssen. Eine 10-minütige Yoga-Übung ist immer noch eine großartige Übung und zählt definitiv ... 10 Minuten am Tag sind es wert, nichts zu tun!

Genieße die Yoga-Praxis

Wenn Sie nicht gerne Yoga praktizieren, werden Sie es nie tun. Yoga ist etwas, das Sie tun müssen, Sie zahlen es niemals aus Verpflichtung oder um es mit jemandem zu tun, der es liebt. Wenn es dir nicht gefällt, lass es einfach sein, bis du wirklich bereit bist, es durchzuziehen. Hier ist ein YouTube-Video, mit dem du deine Sitzungen beginnen kannst Yoga im Komfort Ihres Zuhauses und lassen Sie erkennen ... all das Gute, das es für Sie hat!


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.